GF-0011 | Gehirn an Produktion: "Bitte Idee direkt in das IOT - Internet der Dinge" - Teil 1

In unserer heutigen Folge wenden wir uns – im 2. und letzten Teil – wieder dem kürzesten Weg von der Ideenentwicklung, bis hin zu fertigen Dienstleistungen und Produkten zu. Letztere können auch für das sogenannte Internet der Dinge – kurz IOT genannt – entwickelt werden. Hierzu hatten wir uns sehr interessanten Interview Partner eingeladen: und zwar Niels Löwe von der Firma Lionizers. 

Hier der Link zum ersten Teil » 

Und hier geht es nun weiter mit dem 2. Teil … 

Wir verstehen uns mit unserem GEHIRNfutter Podcast als ein Reisebegleiter an die Grenzen unseres Bewusstseins und unserer Wahrnehmung – basierend auf moderner Gehirnforschung.

Worum es in dieser Erkenntnisreise geht, lässt sich in unserem GEHIRNfutter Podcast Trailer nachlesen und nachhören. Dort befindet sich auch unser aktueller Sendeplan.

HIER DIE ÜBERSICHT DER INTERVIEW-FRAGEN IN DIESER IOT PODCAST-FOLGE 

  1. Uns ist positiv aufgefallen, dass Ihr eine starke soziale Komponente in Eurem Handeln lebt. Ist das Internet der Dinge ein Chance für alle Menschen – auch in Entwicklungs- und Schwellenländern?
  2. Beschreibe uns aus Deiner Sicht den idealen Ablauf eines IOT-Projektes bei Euch als “Lionizers”:
  3. Wir haben uns ja auf unserem Vortrag “Brain Hacking” hier im Hamburg Wasserschloss kennen gelernt. In unserem ersten Treffen danach sagtest Du, dass Dich das Thema Gehirnforschung schon lange Jahre anspricht. Wie kam es dazu und welche Bedeutung für Dich privat und beruflich misst Du dem bei?
  4. Die Kontaktdaten zu Niels Löwe und seinen “Lionizers” finden sich auf unserer Seite in den Show-Notes zu dieser Sendung.

Wer Kontakt zu Niels Löwe aufnehmen möchte kann dieses hier per Email oder auf der Webseite der Firma LIONIZERS tun.

AUSBLICK AUF DIE NÄCHSTE SENDUNG

In der nächsten Sendung werden wir nach unserer längeren Sendepause ein Update in Sachen des neuen NEURONprocessor 3 und unseres neuen StartUp – der NEURONprocessing Denkfabrik, Akademie und Institut für Gehirn- & Zukunftsforschung liefern.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.